Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Was geschah von 2008 bis 2019?

Veröffentlicht am 07.12.2016

Ein kleiner Rückblick von der Entstehung bis 2016

In der nächsten Umgebung von Belp hatte man nicht die Möglichkeit, in einem Klub Badminton zu spielen. Wollte das Badminton-Spiel erlernt werden, musste man Richtung Bern oder Thun. Als bekannt wurde, dass nun einen Dreifachsporthalle in Belp gebaut wird, war dies die Gelegenheit einen Badmintonklub zu gründen. Im 2007 erschienen drei Artikel im "Belper", um zu schauen, wie gross das Interesse an einem Badmintonklub in Belp war. Es meldeten sich 56 Personen, die an einem Klub interessiert waren. Am 28. Oktober 2008 war es dann soweit, im Kreuzstockkeller wurde der Badminton Club Belp gegründet. Im 2009 traten wir dem VVB bei. Die Mitgliederzahl hält sich bis heute stabil zwischen 55 und 60 Mitgliedern.

Der Weg für einen Hallenplatz war steinig und lang. Erst wurden wir bei der Hallenvergabe vergessen, dann wurde uns nur der Samstagmorgen zur Verfügung gestellt (vier Plätze bei 56 Mitgliedern...). Später, als eine grosse Fussballanlage beim Giessenbad entstand, konnten wir vom FC den Hallenplatz vom Dienstag "erben".

Ein Jahr lang mussten wir alle Junioren, die in ein Training kommen wollten, abweisen, weil wir einfach keine Hallenzeit hatten. Ab dem 13. Oktober 2009 fand endlich in der Turnhalle Neumatt ein Juniorentraining statt. Erst waren es nur fünf Junioren, die am Training teilnehmen wollten. Mittlerweilen trainieren um die 18 Juniorinnen und Junioren beim Badminton Club Belp. Tolle Entwicklung! Es macht auch Spass, dass die Kids an der SSM (Schweizerische Schülermeisterschaft) teilnehmen und die Älteren bei der BPM mitmischen!

Im 2009 nahm auch eine erste Mannschaft der Aktiven an der BPM (Berner Plauschmeisterschaften) teil. Bald mal war klar, dass man ohne Training gegen die Gegner, die schon seit Jahren an der BPM teilnahmen, keine Chance hatte. Im August 2011 fand dann das erste geführte Training für die Aktiven statt.

Seit 2015 ist Badminton auch wieder im Schulsport vertreten. Unser langjähriger Trainer, Martin Schär, führt für die Gemeinde das Badmintontraining im Schulsport durch.

Der Klub lebt! Es gab verschiedene Plauschabende mit spannenden Matches und anschliessendem feinen Essen, einen Klubausflug und weitere Aktivitäten sind geplant. Wegen den Umbauarbeiten der Schule Neumatt konnte im 2016 kein Plauschabend durchgeführt werden. Aber im 2017 ist wieder einer geplant.

Leider haben wir immer noch zu wenig Hallenplatz. An der BPM oder anderen Turnieren, die einige Spielerinnen und Spieler besuchen, werden Einzelspiele ausgetragen. Doch da wir nur von 18 bis 22 Uhr, vier Hallenplätze zur Verfügung haben - bei über 50 Mitgliedern - kann das Einzel gar nicht geübt werden. Sonst müssten zu viele Spielerinnen und Spieler immer am Platzrand warten, damit auch sie mal spielen können.