Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Klubturnier - 8. April 2017

Veröffentlicht am 08.04.2017

Einzelturnier in den Kategorien Junioren, Damen, Herren

Badmintonklub

Klubturnier vom 8. April. Am Samstag konnten wir das Klubturnier nach einem Jahr Unterbruch wieder durchführen. Leider war das Datum nicht gerade optimal, da an diesem Tag auch die Frühlingsferien begannen, und doch einige darum nicht teilnehmen konnten. Man muss die Halle dann reservieren, wenn sie frei ist. Trotzdem haben sich fünf Junioren, sechs Damen und sechs Herren eingefunden, um sich innerhalb des Vereins zu messen. Geplant waren rund fünf Runden im Schoch-System in drei Kategorien (Junioren, Damen, Herren).

Die Auslosung konnte zum ersten Mal mit der neu gekauften Turniersoftware gemacht werden. Fast pünktlich um 13.30 Uhr wurde mit der ersten Runde begonnen. Gut war, dass alle gleichzeitig anfangen konnten, da ja genügend Felder zur Verfügung standen. Mit viel Kampfwille und Ehrgeiz gingen allen an ihr erstes Spiel. Die ersten Dreisätzer waren noch in vollem Gang, wo andere schon fertig gespielt hatten. Trotz kleiner Pannen mit dem System liefen die Runden genauso ab wie geplant, nur dass wir weniger Zeit brauchten als gedacht. Nach den letzten Spielen blieb daher genügend Zeit, um zu duschen und anschliessend die Rangverkündigung durchzuführen. Alle konnten sich etwas vom Gabentisch auslesen, so hatte jeder einen kleines Andenken an dieses Turnier. Danke an alle, die mitgemacht haben und / oder bei der Organisation mitgewirkt haben.

Rangliste der drei Kategorien: Junioren: 1. Rang: Sarina Bachmann, 2. Rang: Jan Weiss, 3. Rang: Lars Kräuchi. Damen:1. Rang: Katja Tobler, 2. Rang: Monika Schöni, 3. Rang: Verena Bachmann. Herren: 1. Rang: Martin Schär, 2. Rang: Martin Blunier, 3. Rang: Patrick Siegenthaler.

Gemütlicher Teil: Nach der Rangverkündigung fanden sich die meisten Turnierteilnehmerinnen und -teilnehmer zum Apéro mit anschliessendem Spaghetti-Plausch im Restaurant Rössli ein. Die Spaghetti mit den feinen Saucen halfen die Energiespeicher wieder zu füllen und man konnte den Abend  gemütlich ausklingen lassen.